Skip to main content

Opfer flüchtete barfuß zur Polizei

Prozess vor dem Bühler Amtsgericht: 30-Jähriger soll Ehefrau misshandelt und erpresst haben

Ein Angeklagter, der schon früh mit dem Gesetz in Konflikt geriet, eine arrangierte Ehe und ein Streit, der im Juli 2019 gewalttätige Züge annahm: Vor dem Amtsgericht Bühl wird wegen Misshandlung und räuberischer Erpressung verhandelt.

Der Angeklagte soll seine Frau mehrfach geschlagen und getreten haben. Schließlich flüchtete sie ins Frauenhaus. Foto: Bernd Weißbrod/dpa/Symbolfoto

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang