Skip to main content

Fotografischen Adventskalender

„Bühl in Aktion“ mit neuer Homepage gegen die Corona-Krise

Die Bühler Innenstadtgemeinschaft Bina verpasst sich pünktlich zu Beginn des Advents einen neuen Online-Auftritt. In Zeiten der Pandemie will sie die Online-Welt mit dem stationären Handel verbinden.

Neuer Online-Auftritt: Pünktlich zum Advent geht die Innenstadtgemeinschaft „Bühl in Aktion“ mit einer neuen Homepage an den Start. Bina-Vorstand Sebastian Böckeler und Geschäftsführerin Michaela Kaiser sind stolz. Foto: Bernhard Margull

Die Bina verpasst sich pünktlich zu Beginn des Advents einen neuen Online-Auftritt. Für die Bühler Innenstadtgemeinschaft „Bühl in Aktion“ (Bina) ist das mehr als ein Relaunch, wie er im Internet regelmäßig üblich ist, um sich den neuesten Designmoden anzupassen. Dieses Mal geht es um mehr, als mit der Homepage zeitgemäß daherzukommen.

„Wir wollen die Online-Welt mit dem stationären Handel verknüpfen“, erklärt Bina-Vorstand Sebastian Böckeler. Gerade in Zeiten der Pandemie, die Einzelhandel und Gastronomie stark gebeutelt haben, sei das wichtig. Deshalb kann man die Bina-Gutscheine ab sofort auch online kaufen.

„Unser neuer Internetauftritt ist modern und intuitiv zu bedienen“, sagt Bina-Geschäftsführerin Michaela Kaiser. „Er funktioniert vor allem auch auf mobilen Endgeräten.“ Böckeler sieht weitere Vorteile. Die neue Homepage orientiert sich am städtischen Internetauftritt und greift auf dasselbe System zurück. „Dadurch lässt sie sich besser pflegen“, sagt Böckeler.

Natürlich bleibt es nicht beim modifizierten Design, das mit großformatigen Bildern und einer Kachelstruktur gleichzeitig mehr Funktionen bietet. Das Datum für den Online-Start ist nicht zufällig gewählt, sondern wird mit einer Weihnachtsaktion verknüpft.

Neben den neuen Eindrücken gibt es gleich etwas zu gewinnen.
Michaela Kaiser, Geschäftsführerin Bina

„Neben den neuen Eindrücken gibt es gleich etwas zu gewinnen“, berichtet Kaiser. „Bei einem Foto-Adventskalender mit 24 Geschenken von Bühler Firmen versteckt sich hinter jedem Türchen eine Gewinnchance.“ Das Thema ist durch den Advent sozusagen vorgegeben und heißt passend zur Jahreszeit: Weihnachten.

Teilnahmeaufruf: Wer früher mitmacht, hat bessere Gewinnchancen

Ab sofort kann jeder Fotos auf die Bina-Homepage hochladen und nimmt damit an einem Preisausschreiben teil. „Diese Fotos müssen allerdings mit Weihnachten zu tun haben“, erklärt Kaiser. „Es dürfen auch Motive aus dem Vorjahr sein.“ Dabei sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Weihnachtsdekoration, Christbaum oder die Weihnachtsbäckerei in der Küche daheim dürfen mit der Kamera oder dem Smartphone festgehalten werden.

„Ich schaue mir jeden Morgen die Bilder an und prüfe, ob rechtlich alles in Ordnung ist“, meint Kaiser. „Wir wollen natürlich keine politischen Aufrufe oder ähnliches.“ Dann werden die Bilder veröffentlicht.

Bis zum Heiligen Abend wird jeden Tag um 14 Uhr unter allen Teilnehmern ein Foto ausgelost, dass dann im jeweiligen Adventstürchen erscheint. „Gleichzeitig sammeln wir alle Fotos in einer großen Galerie“, sagt Kaiser.

Wer täglich gewinnt, entscheidet keine Jury, sondern ein Zufallsgenerator. „Es ist also wichtig, die Fotos möglichst früh auf unsere Homepage zu laden“, empfiehlt Kaiser. „Sie bleiben bis zum Ende im Gewinntopf. Umso länger man dabei ist, umso größer sind die Gewinnchancen.“

Mitmachen

Zu gewinnen sind Einkaufs- und Frühstücksgutscheine, eine Weinprobe oder ein Tanzkurs. Ausführlich kann der Besucher das bereits jetzt auf der Bina-Homepage sehen. Der Hauptgewinn am 24. Dezember ist ein Gas-Pizzaofen. Pro Teilnehmer ist übrigens nur eine Anmeldung möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.



nach oben Zurück zum Seitenanfang