Skip to main content

Sensibilisierung für den Alltag

Bühler Fünftklässler treten zum Schulbustraining an

Seit 2009 wird in Bühl das sogenannte Schulbustraining angeboten. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Polizei und DB Regio statt.

Fünftklässler der BSS beim Praxisteil des Schulbustrainings unter Leitung von Busfahrer Thomas Hörnle (rechts) und Polizeihauptkommissar Sven Bramser. Foto: Katrin König-Derki

Ein Busbahnhof an einem regnerischen Montagmorgen ist generell eine nüchterne Angelegenheit, so auch in Bühl. Allein: Wenn ein ganzer Bus mit quicklebendigen Fünftklässlern einfährt und diese an einer Haltestelle plaudernd zum „Schulbustraining“ aussteigen, ändert sich die Szenerie schon deutlich.

Und wenn dann noch ein freundlicher Busfahrer namens Thomas Hörnle und ein ebenso freundlicher Polizeihauptkommissar - Sven Bramser - mit den Kindern in die „Praxisstunde“ starten, die auf 45 Minuten Theorie im Klassenzimmer folgt, ist die Öde am Bahnhof schnell Vergangenheit.

Im Gespräch erläutert Bramser die Hintergründe der Aktion, deren Ziel er wie folgt definiert: „Wir möchten Schulbusunfällen vorbeugen. Laut Statistik passieren die meisten auf dem Weg zur Bushaltestelle, etwa beim Überqueren der Straße.“ Man zeige den Kindern potenzielle Gefahren sowie Verhaltensregeln auf, um zu erreichen, dass die Fahrt „sicherer und angenehmer verläuft“.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang