Skip to main content

Ortsvorsteher Hans-Wilhelm Juchem aus Neusatz im Interview

Corona-Pandemie bedroht Vereine im Bühler Stadtteil Neusatz in ihrer Existenz

Die Pfarrkirche ist sanierungsbedürftig, die Vereine sind zum Teil überaltert und leiden unter der Coronakrise. Macht eine 1,3 Millionen Euro teure Restaurierung für wenige Dutzend Gottesdienstbesucher überhaupt Sinn? Ortsvorsteher Hans-Wilhelm Juchem berichtet im BNN-Interview, wie es im Schwarzwalddorf Neusatz weiter gehen soll.

Teurer Sanierungsfall: Die Pfarrkirche in Neusatz muss für 1,3 Millionen Euro restauriert werden. Die Pfarrgemeinde hat das Geld nicht. Foto: Ulrich Coenen

Vereine und Kirche spielen im Leben eines Dorfes traditionell eine große Rolle. Doch der Wertewandel ist offensichtlich. Unser Redaktionsmitglied Ulrich Coenen sprach mit Ortsvorsteher Hans-Wilhelm Juchem (CDU), was das für das Schwarzwalddorf Neusatz bedeutet.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang