Skip to main content

Seniorenheim Haus Barbara

Neuer Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Rastatt

In Mittelbaden gibt es ein weiteres Todesopfer im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Erneut starb eine Frau in einem Seniorenheim in Rastatt.

Eine Ärztin hält einen Coronavirus-Test in den Händen. Foto: Robert Michael/dpa

Wie das Landratsamt bestätigte, handelt es sich um eine 98-jährige Bewohnerin des Seniorenheims Haus Barbara in Rastatt. Die Einrichtung hatte Anfang September zwei Infektionen vermeldet . Eine 94-jährige Frau war in der vergangenen Woche verstorben.

Das Landratsamt Rastatt hat am Freitag, Stand 12 Uhr, acht neue Corona-Fälle gemeldet. Sechs Fälle gibt es im Landkreis Rastatt und zwei im Stadtkreis Baden-Baden. Drei Infizierte wurde als wieder genesen gemeldet, sodass insgesamt 39 Männer und Frauen im Landkreis Rastatt und in Baden-Baden aktuell mit SARS-CoV-2 angesteckt sind.

Mehr als 950 Corona-Infizierte seit Beginn der Pandemie in Rastatt und Baden-Baden

Insgesamt wurden im Landkreis Rastatt seit Beginn der Pandemie 729 Menschen infiziert, 232 sind es in Baden-Baden. 884 von ihnen sind inzwischen genesen.

Die Infizierten kommen aus Au am Rhein, Bietigheim, Bühl, Gaggenau (2), Iffezheim (3), Kuppenheim, Muggensturm (3), Ötigheim (3), Rastatt (12), Sinzheim (2) und Baden-Baden (8). 38 Patienten sind seit Beginn der Pandemie gestorben.

Das Infektionsgeschehen ist auf dem Stand von Mitte April. Der Sieben-Tage-Wert für den Landkreis Rastatt liegt bei 11,65. Im Stadtkreis Baden-Baden liegt er 11,85. Die für Beschränkungen festgelegte Grenze liegt bei 50 Neuerkrankungen in den vergangenen sieben Tagen auf 100.000 Einwohner.

nach oben Zurück zum Seitenanfang