Skip to main content

Einzelkarten können reserviert werden

Die Planung für die neue Saison im Bürgerhaus Bühl bleibt unsicher

Nach wie vor beeinflusst die Pandemie die Kultur-Veranstaltungen: Für die neue Saison im Bühler Bürgerhaus sind drei Konzerte und sechs Theater-Vorführungen sowie vier Veranstaltungen für Kinder geplant.

Volles Engagement: Kulturmanagerin Doba betreibt mit ihrem Team einen großen Aufwand, damit wieder Kultur im Bürgerhaus stattfinden kann. Foto: Andreas Bühler

Das Programm für die neue Saison im Bürgerhaus Neuer Markt steht. Aber die Kulturveranstaltungen unterliegen weiter den pandemiebedingten Unsicherheiten. Für die Theater-Veranstaltungen mit bis zu 600 Personen werden die Abo-Kunden vorab gecheckt und die Tickets personalisiert.

„Die Kunden müssen sich kurz vor der Veranstaltung auf der unserer oder der Internet-Seite der Stadt über die aktuelle Situation informieren“, schickt die Leiterin des Bürgerhauses, Corinna Doba, voraus. Drei Konzerte, sechs Theater-Events sowie vier Stücke für Kinder wurden mit einem erheblichen Aufwand zusammengestellt. „Wir brennen darauf, dass in diesem Haus wieder Kultur stattfindet“, spricht Doba für das Team des Bürgerhauses.

„Alles ist mit großem Aufwand durchgeplant, steht aber selbstverständlich immer unter dem Vorbehalt der aktuellen Entwicklung der Pandemie. Das heißt, jeder Kunde sollte sich bis kurz vor der Veranstaltung entweder über unsere Homepage oder die der Stadt Bühl oder telefonisch hier im Bürgerhaus erkundigen, wie die aktuelle Situation in Bezug auf die jeweilige Veranstaltung aussieht“, sagt Doba bei der Vorstellung des Programms für die bevorstehende Bürgerhaus-Saison 2021/22.

Grundsätzlich gilt: Die Rechnungsstellung ist bei den Abos nach der jeweiligen Veranstaltung. Somit bestehe für den Kunden kein Risiko. Und es können Gutscheine aus der Vorsaison bei Theater und Konzerten eingelöst werden.

Generell sind die Veranstaltungen aufgrund der begrenzten Fläche im Foyer des Bürgerhauses ohne Pause und ohne das gewohnte gastronomische Angebot geplant. „Eines ist sicher: Die Maskenpflicht bleibt auf den Verkehrsflächen bestehen. Und wenn die Abos überprüft sind, wird es auch noch Einzelkarten zum Erwerb geben.

Interessentenliste für verkaufte Plätze

Dafür nehmen wir hier im Bürgerhaus jetzt schon gerne die Kontaktdaten auf und führen eine Interessentenliste über die verkauften Plätze“, klärt die Leiterin des Bürgerhauses auf. Beim Kinderabo gibt es vier Veranstaltungen. „Wichtig ist, dass es leider keine Schulveranstaltungen geben wird.“

Große Anstrengungen leistet das Bürgerhaus-Team, um den Aufwand bei der Prüfung am jeweiligen Veranstaltungsabend möglichst gering zu halten. „Wir planen bei den insgesamt sechs Theaterveranstaltungen mit bis zu 600 Personen, aber mit der 3G-Absicherung, also getestet, geimpft oder genesen. Und weil das zeitlich vor der Veranstaltung nicht zu bewältigen ist, werden die Abo-Kunden bereits jetzt angeschrieben, weil wir dies vorher abklären und die Tickets dann personalisieren“, erklärt Doba. Vorgesehen ist aber auch, dass noch kurz vor der Veranstaltung Tickets übertragen werden können. Dies geht jedoch nur nach vorheriger Absprache mit dem Bürgerhaus-Team.

Anders sieht das bei den drei geplanten Konzerten aus: Zum einen gibt es da deutlich weniger Abos. Da die Zahl der Teilnehmer geringer ist, entfällt nach vorläufiger Einschätzung eine 3G-Prüfung. „Die Bespielung der Säle erfolgt mit dem Abstandsgebot, was natürlich die Verfügbarkeit nochmals einschränkt“, führt die Kulturmanagerin aus. Alle Angaben beziehen sich auf die aktuell geltenden Verordnungen in Bezug auf die Pandemie. Diese können sich aber erfahrungsgemäß spätestens in Richtung Herbst deutlich verändern.

nach oben Zurück zum Seitenanfang