Skip to main content

Coronavirus lähmt Region um Bühl

Ein Jahr Corona in Baden: Am Anfang dachten alle an ein paar Wochen Beeinträchtigung

Ein Ende ist nicht abzusehen: Die Corona-Pandemie lähmt seit Monaten auch Mittelbaden und damit die Region Bühl. Für Einzelhandel, Gastronomie und Hotellerie, aber auch für die Vereine hat das inzwischen dramatische Auswirkungen.
3 Minuten
3 Minuten

„Das war mit Sicherheit so nicht absehbar“, sagt Oberbürgermeister Hubert Schnurr (FW). Und wie dem Bühler Rathauschef geht es wohl auch in Mittelbaden den meisten Menschen, wenn sie auf die vergangenen zwölf Monate zurückblicken, in denen es fast nur ein Thema gab: das Coronavirus. Seit diesem Mittwoch gibt es zumindest gewisse Öffnungsmöglichkeiten für den Einzelhandel und andere mehr – ein Zeichen, das viele Interessensgruppen in den vergangenen Wochen forderten.

Am Anfang war alles ganz weit weg, in China. Am 27. Januar 2020 hat Deutschland seinen ersten Corona-Infizierten, gut ein Jahr später liegt die Fallzahl allein im Landkreis Rastatt und im Stadtkreis Baden-Baden bei rund 7.000 – so die Statistik der Kreisverwaltung. Und knapp ein Jahr nach dem ersten deutschen Corona-Fall, am 22. Januar 2021, geht in der Schwarzwaldhalle in Bühl ein Kreisimpfzentrum in Betrieb.

7. März 2020: Landratsamt meldet drei Corona-Fälle

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang