Skip to main content

Alkoholwert von 1,8 Promille

Körperverletzung an einem Glühweinstand in Bühl

Nach Pöbeleien kommt es zu einem Handgemenge, bei dem sich der Imbissbetreiber leicht verletzt.

Den Mann erwartet ein Strafverfahren. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Am Sonntag wurde ein Imbissbetreiber aus Sand leicht verletzt. Weil einem Mittsechziger der Ausschank seines Glühweins am Sonntag zu lange ging, nahm dieser jenes zum Anlass um gegen den Imbissbetreiber zu pöbeln, lautet es in einer Mitteilung der Polizei. Als der Betreiber den Unruhestifter kurz nach 14 Uhr von seinem Imbiss verweisen wollte kam es zunächst zum Handgemenge, wobei der Tatverdächtige dem Imbissbetreiber seine Zigarre am linken Nasenflügel ausdrückt haben soll. Der Imbissbetreiber hat nach derzeitigen Erkenntnissen leichte Verletzungen davongetragen. Ein von der Polizei nur 10 Minuten später durchgeführter Atemalkoholtest beim Unruhestifter ergab einen Wert von über 1,8 Promille. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

nach oben Zurück zum Seitenanfang