Skip to main content

Zehn Schwestern leben aktuell noch dort

Nach 150 Jahren kommt das Aus: Kloster Neusatzeck bei Bühl zieht nach Freiburg um

Der Orden der Dominikanerinnen im Kloster Neusatzeck bei Bühl schrumpft seit Jahrzehnten. Nach eineinhalb Jahrhunderten müssen die letzten zehn Schwestern ausziehen. Unser Reporter durfte sich im denkmalgeschützten Gebäude umsehen.

Landschaftlich herrlich gelegen: Kloster Neusatzeck erhebt sich in einem Seitental des Schwarzwalds. Jetzt müssen die Dominikanerinnen ihre Heimat verlassen. Foto: Ulrich Coenen

Schwester Birgitta Dorn öffnet die Tür. Durchs Kloster Neusatzeck will die Generaloberin der Dominikanerinnen den Reporter aber nicht führen. Sie verweist auf Ralf Olbrück.

Der Kölner ist seit eineinhalb Jahrzehnten Wirtschaftsberater des Ordens und soll die denkmalgeschützte Immobilie für 3,85 Millionen Euro verkaufen. In den menschenleeren Korridoren stehen bereits Umzugskartons.

Vielleicht schmerzt der nahende Abschied die Oberin zu sehr, so dass sie den Rundgang durch das schöne neuromanische Gebäude, das ihre Heimat ist, lieber delegiert.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang