Skip to main content

Messungen im Hochwald

Für Windkraft geeignet: Windwerte in Ottersweier liegen vor

Windkraftanlagen sind auch in Ottersweier möglich. Messungen im Hochwald lieferten entsprechende Ergebnisse. Wie geht es jetzt weiter?

Jürgen Pfetzer
Jürgen Pfetzer Foto: Katrin König-Derki

Potenzielle Standorte für Windkraftanlagen wurden auch auf der Gemarkung Ottersweier untersucht. Dazu zählt auch der Hatzenweierer Wald unterhalb der Schwarzwaldhochstraße.

Jetzt stehen die nächsten Schritte an. Darüber informiert Bürgermeister Jürgen Pfetzer (CDU). Am Montag, 27. November, ist die Windkraft ein allgemeines Thema im Gemeinderat.

Herr Pfetzer, die Messungen sind abgeschlossen. Wie sehen die Ergebnisse aus?
Pfetzer
Sie sind sehr vielversprechend. Wir haben an den beiden Standorten im Hatzenweierer Wald 7,8 Meter pro Sekunde. Zum Vergleich: Auf der Hornisgrinde liegt der Wert bei 8,6 bis 8,8. Was über 6,0 liegt, gilt als wirtschaftlich. 
Wie geht es jetzt weiter?
Pfetzer
Zunächst haben wir am kommenden Montag Verbandsdirektor Matthias Proske vom Regionalverband Mittlerer Oberrhein im Gemeinderat zu Gast. Er wird allgemein über Themen der Windkraft informieren, etwa über die Zwei-Prozent-Vorgabe und Suchräume. Wir haben auch in der Rheinebene offenbar windhöfige Standorte. Es wird bei dieser Sitzung aber keine Beschlüsse geben, nur Information und Diskussion.

Zustimmung in Ottersweier

Und das Verfahren selbst?
Pfetzer
Bis Ende Oktober lief eine informelle Bürgeranhörung. Anfang 2024 folgt die Anhörung der Träger öffentlicher Belange. Danach sehen wir weiter. Die Vorgabe, europaweit auszuschreiben, gilt bei der Windkraft nicht. Ein Vertrag kann direkt abgeschlossen werden. Das ist im Energiewirtschaftsrecht festgehalten. Aber wie verträgt sich das mit der Vorgabe, dass Gemeinden wirtschaftlich agieren sollen? Um Vergleiche zu haben, wäre ein Vergabeverfahren sinnvoll, wie es beispielsweise auch Forbach gemacht hat. Dabei werden potenzielle Firmen angeschrieben. Es käme letztlich einer beschränkten Ausschreibung gleich.
Gegner der Windkraft kritisieren verschiedene Aspekte. Ist das in Ottersweier auch ein Thema?
Pfetzer
Wir bekommen ab und zu Einladungen zu entsprechenden Veranstaltungen. Für Ottersweier möchte ich an unsere Einwohnerbefragung im vergangenen Jahr erinnern, bei der sich 68 Prozent der Teilnehmer für die Windkraft ausgesprochen haben.
nach oben Zurück zum Seitenanfang