Skip to main content

Video von Landung zweier Bundeswehr-Flieger sorgt für Diskussionen

Einsatz gegen Corona? Darum landeten Flugzeuge der Luftwaffe am Baden Airpark

Zwei Flugzeuge der Luftwaffe landen am Baden-Airpark. Schnell verbreitet sich ein Video in Facebook – und die Diskussionen der Nutzer beginnen. Die Corona-Pandemie wird als möglicher Grund genannt. Was ist wirklich passiert?

Ein Airbus A400M der Luftwaffe landet am 22. Oktober auf dem Baden-Airpark in Söllingen. Foto: FKB Spotting

Der Airbus A400M ist ein Flugzeug mit gigantischen Ausmaßen. 45 Meter Länge, 42 Meter Spannweite, dazu vier große Propeller-Triebwerke. Bis zu 37 Tonnen Ladung kann das Ungetüm aufnehmen. Wo diese Militärflieger aufkreuzen, sorgen sie für Aufsehen. So auch am Baden Airpark in Rheinmünster-Söllingen.

Dort landen vor ein paar Tagen gleich zwei der Militärflieger der Luftwaffe und parken hintereinander an der Seite des Rollfelds. Die Laderampen gehen auf, mehrere Militär-Geländewagen und -Transporter werden entladen. Auch die Polizei ist vor Ort und begleitet den Konvoi.

Mit Anhängern und Containern verlassen die Fahrzeuge den Flugplatz. All das würde in normalen Zeiten wohl nicht weiter für Trubel sorgen. Doch durch die Corona-Pandemie bekommen Videos von Militäreinsätzen in Deutschland deutlich mehr Aufmerksamkeit – und werden kontroverser diskutiert.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang