Skip to main content

300.000 Euro Schaden

Wohnhaus in Greffern brennt aus

Es war für Greffern ein Schock in der Abendstunde. Dort stand am Samstagabend ein Wohnhaus in Flammen. Ein großes Aufgebot der Feuerwehr evakuierte sechs Menschen. Für die hat der Brand drastische Folgen.

Bei dem Brand entstand ein Sachschaden von 300.000 Euro. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Foto: Bernhard Margull

Es war kurz vor den Ausgangsbeschränkungen. Gegen 19 Uhr kam es aus bislang ungeklärter Ursache zum Vollbrand eines Dachgeschosses eines Hauses in Rheinmünster-Greffern. Ein großes Aufgebot an Einsatzkräften der Feuerwehr brachte die Flammen unter Kontrolle - die Rheinmünsteraner Abteilungen waren ebenso vor Ort wie ein Drehleiterfahrzeug der Feuerwehr aus Bühl.

Sechs Personen wurden evakuiert.

Sechs Personen mussten evakuiert werden. Ein 28-jähriger wurde bei dem Brand leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 300.000 Euro. Die Ermittlungen der Polizei zur Brandursache dauern an. Fakt ist, das Gebäude kann so nicht mehr bewohnt werden. Deshalb brachte die Gemeinde Rheinmünster die Bewohner übergangsweise unter.

nach oben Zurück zum Seitenanfang