Skip to main content

Morgendlicher Einsatz in Sinzheim

Arbeitsunfall mit Säure: Zwei Personen mit Verletzungen im Krankenhaus

Ein Arbeitsunfall mit Säure verletzte zwei Mitarbeiter eines Betriebs in Sinzheim. Eine chemische Reaktion führte zum Überlaufen eines Schwefelbades. Der vermeintliche Unfallherbeiführer wurde leicht, sein Kollege schwer verletzt. Sowohl Feuerwehr als auch Rettungsdienst und Polizei waren am Mittwochmorgen im Einsatz.

Wegen eines Arbeitsunfalls mit Säure wurden die Sinzheimer Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am frühen Morgen alarmiert Foto: Carsten Rehder/dpa

Bei Arbeiten mit einer Säure hat sich am Mittwochmorgen in Sinzheim ein Unfall ereignet. Nach Aussagen der Polizei wurden zwei Personen im Betrieb in der Kartunger Straße verletzt.

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei wurden gegen 7 Uhr alarmiert, nachdem offenbar zuvor ein Mitarbeiter bei Arbeiten an einem Schwefelbad dieses durch Zumischen einer anderen Flüssigkeit und der anschließenden chemischen Reaktion zum Überlauf gebracht hatte. Dadurch wurde der Mann selbst, wie auch ein weiterer Kollege, durch die Säure teilweise benetzt und der vermeintliche Verursacher leicht verletzt. Sein Kollege wurde schwerverletzt. Beide wurden durch den Rettungsdienst in Kliniken gebracht.

Polizeibeamte des Arbeitsbereiches Gewebe/Umwelt haben zusammen mit der Gewerbeaufsicht des Landratsamtes Rastatt die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Eine Gefahr für Anwohner und die Umwelt bestand durch den Unfall, der nur eine Fläche von rund zwei Quadratmeter umfasste, zu keinem Zeitpunkt. Die Feuerwehr Sinzheim und der Gefahrgutzug des Landkreises, die mit entsprechender Schutzausstattung zu Gange war, konnte ihre Arbeiten gegen 9.20 Uhr beenden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang