Skip to main content

Frauen in der Kommunalpolitik

Wie Rätinnen aus dem Raum Bühl die Kommunalpolitik erleben

Immer mehr Frauen finden den Weg in die Politik. Doch auch nach 102 Jahren Frauenwahlrecht und 64 Jahren Gleichberechtigungsgesetz in Deutschland ist der prozentuale Anteil an weiblichen Politikerinnen immer noch zu gering. Dies wird vor allem in der Kommunalpolitik deutlich.

Gemeinderatsitzung Bühl 11.03.2020 Corona-Virus Foto: Margull Bernhard

„In der Politik muss man sich gerne streiten“, weiß Angelika Schlageter, Kommunalpolitikerin bei den Grünen und Gemeinderätin in Sinzheim. Für sie sei es normal, wenn die Emotionen etwas überkochen. Doch gleichzeitig vermutet sie, dass sich manche Frauen aus diesem Grund in der Politik zurückhalten.

Insbesondere dann, wenn sie schlechte Erfahrungen gemacht haben. Unfaire Behandlung musste die Politikerin auch am eigenen Leib erfahren. Sie erinnert sich an eine Situation: „Ich war alleine als Frau im Ausschuss dabei und habe am Ende einer Sitzung Fragen gestellt.“ Damit stieß sie auf Abneigung: „Ein Mann aus der Runde meinte, ich solle jetzt endlich meinen Mund halten. Man wolle schließlich auch mal fertig werden.“

Im Fernsehen wurde ein Fußballspiel übertragen, welches viele Anwesende sehen wollten, so Schlageter. Daraufhin habe sie sowohl mit Fraktionsvorsitzenden als auch mit dem Bürgermeister über diesen Vorfall gesprochen. Die Antwort? Sie solle mit ihm nachsichtig sein, ihm ginge es derzeit nicht gut.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang