Skip to main content

Frauenfußball-Bundesliga

Fußballerinnen vom SC Sand feiern den Nichtabstieg wie eine Meisterschaft

Lange sah es für den SC Sand in der Frauenfußball-Bundesliga schlecht aus. Der Abstieg drohte. Aber unter dem neuen Trainer Alexander Fischinger startete das Team eine denkwürdige Erfolgsserie.

Der SC Sand im Freudentaumel: Nach dem 1:0-Heimsieg gegen Leverkusen feierte das Team von Trainer Alexander Fischinger ausgelassen den Verbleib in der Frauenfußball-Bundesliga. Foto: Thomas Steuerer

Aus den Lautsprechern tönte die Queen-Siegeshymne „We are the Champions“. Derweil ließen sich die Spielerinnen des SC Sand auf dem Rasen des Kühnmatt-Stadions nach dem 1:0-Sieg gegen Bayer Leverkusen von den zugelassenen 250 Zuschauern feiern.

Dabei störte sich niemand daran, dass im Hanauerland nicht die Meisterschaft bejubelt wurde, sondern „nur“ die Vermeidung des Abstiegs aus der Frauenfußball-Bundesliga.

Dass die Sicherung des Klassenverbleibs für den SC Sand am finalen Spieltag letztlich wie ein Titelgewinn zu werten ist, zeigt der Blick in die jüngere Vergangenheit. Nach der 0:4-Niederlage in Frankfurt Mitte April war der SC als Vorletzter akut abstiegsgefährdet. Danach wurde Trainerin Nora Häuptle durch Alexander Fischinger ersetzt.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang