Skip to main content

Tochter tippt ab

92-Jährige aus Gaggenau verfasst und rezitiert noch häufig Gedichte

Schreiben kann sie wegen ihrer Sehbehinderung nicht mehr. Deswegen lernt die 92-jährige Anna Fritz ihre Gedichte auswendig. Ihre Tochter tippt sie dann ab.

Anna Fritz (92) in Selbach krönt, seit sie 70 Jahre alt ist, ihren Lebensabend mit selbst verfassten Gedichten. Foto: Elke Schapeler

In die Vergangenheit lenkt Anna Fritz in einem ihrer Prosagedicht den Blick: „Ich bin e alde Fra, die scho 92 Jahr ufm Buckel tragt. Und wenn i zrück denk an miene Jugendziet, do war vieles onderscht als hit“. Früher habe im Dorf jeder jeden gekannt und beim Einkaufen stets das Neueste erfahren. Es habe weder Waschmaschine noch Fernseher noch Computer gegeben. Indes, so resümiert die Selbacherin: „Alles hat zwei Sit: Des Geschdern und des Hit“.

Als ihr Ehemann Ernst 1996 gestorben war, fand Anna Fritz in der Seniorentanz- sowie in der Seniorengymnastikgruppe Anschluss. Bei festlichen Anlässen rezitierte sie auf der Bühne ihre selbst verfassten Gedichte und bald danach auch im Seniorenkreis des Altenwerks. Ihre Texte, ebenfalls selbst illustriert und im Bilderrahmen, waren ein ganz persönliches Geburtstagsgeschenk.

Anna Fritz lebt noch heute in ihrem pittoresken elterlichen Fachwerkhaus von 1833 in Selbach. Beim BNN-Gespräch trägt die rüstige Dame Verse voller Poesie vor, über den Gesang einer Amsel auf Nachbars Dach, deren Partnersuche und Nestbau, über Eiablage und Aufzucht der Jungen.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang