Skip to main content

Tag der Menschen mit Behinderung

„Bei uns sind alle gleich“: Im CAP-Markt in Gaggenau ist Inklusion Alltag

„Bei uns sind alle gleich“: Das ist das Motto, nach dem Doris Irth arbeitet. Seit acht Jahren leitet sie den CAP-Markt in Bad Rotenfels. Zu ihrem Team gehören Menschen mit und ohne Behinderung. Was ihre Mitarbeiterin Miroslawa Dill an der gemeinsamen Arbeit schätzt und warum Doris Irth lange gezaudert hat, die Stelle anzunehmen, berichten die beiden Frauen im Gespräch.

„Das ist meins“: Miroslawa Dill arbeitet gerne im CAP-Markt in Bad Rotenfels. Sie gehört schon seit sechs Jahren zum Team. Foto: Hans-Jürgen Collet

„Erst wenn jeder Mensch akzeptiert wird, wie er ist, und die Abweichung vom Standard nicht mehr als Schwäche, sondern als potenzielle Stärke verstanden wird, können wir von Inklusion sprechen – von einer bunten Gesellschaft, in der wir verschieden sein dürfen. Und das sogar gut so ist.“

Mit diesen Worten beschreibt das Bundessozialministerium auf seiner Webseite „einfach teilhaben“, wie Inklusion gelingen kann. „Nur, wenn sie auch im Alltag wirklich gelebt wird, sei es am Arbeitsplatz, in der Schule, beim Sport oder im Kulturbetrieb, wird gesellschaftliche Teilhabe aller Menschen zur erfahrbaren Realität.“

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang