Skip to main content

Wegen Streit um Gestaltungssatzung

Michelbach hat de facto keinen Ortschaftsrat mehr

Der Ortskern soll vor baulichem Wildwuchs geschützt werden. Darüber scheint man sich in Michelbach einig zu sein. Doch der Streit um die geplante Satzung entzweit das Dorf. Nun sind der Ortsvorsteher und weitere Ortschaftsräte zurückgetreten.

Letztes Gruppenbild mit OB Michael Pfeiffer (Zweiter von links) und Bürgermeister Andreas Paul (rechts). Im Michelbacher Ortschaftsrat verbleiben nur noch Michael Lust (links), Ann-Kathrin Straßburg (Dritte von links) und Elisabeth Laß (Dritte von rechts). Zurückgetreten sind Ralf Jungfermann und Jens Weyhersmüller (vorne von links) sowie (von links) Franz Kowaschik, Alexander Rieger, Rebecca Rieger und Eugen Weber. 
Ralf Jungfermann und Jens Weyhersmüller (vorne von links) sowie Franz Kowaschik, Alexander Rieger, Rebecca Rieger und Eugen Weber (von links) sind aus dem Ortschaftsrat zurückgetreten. Foto: Thomas Senger

Weiterlesen mit

Sie haben bereits ein Abo?

Anmelden

Monatsabo: Jetzt für 1 € testen

9,90 €
ab dem 2. Monat
  • 4 Wochen für 1 € lesen
  • Monatlich kündbar
  • Zugang zu allen BNN+ Artikeln
Jetzt Monatsabo abschließen

Jahrespass: Jetzt 19,80 € sparen

99 €
im Jahr
  • 2 Monate geschenkt
  • Endet automatisch nach einem Jahr
  • Zugang zu allen BNN+ Artikeln
Jetzt Jahrespass abschließen
nach oben Zurück zum Seitenanfang