Skip to main content

Zeugen gesucht

Einbrecher werden in Gaggenau von Hausbesitzerin überrascht

Diebe sind am Mittwoch in ein Wohnhaus in Gaggenau eingebrochen. Während sie die Zimmer nach Wertsachen durchsuchten, kam die Einwohnerin zurück.

ARCHIV - Ein Mann mimt einen Einbrecher und benutzt ein Brecheisen, um eine gekippte Terrassentür aufzuhebeln. (zu dpa «Einbruchszahlen in Bayern sinken durch Pandemie deutlich») +++ dpa-Bildfunk +++
Das Einbrecher-Duo sei über das Küchenfenster in das Hausinnere gelangt. (Symbolbild) Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

Einbrecher sind am Mittwoch in Gaggenau-Bad Rotenfels von der Rückkehr der Hausbesitzerin überrascht worden.

Wie die Polizei mitteilte, hatten die Unbekannten ein Wohnhaus in der Florenz-Maisch-Straße im Visier. Sie verschafften sich über das Küchenfenster gewaltsam Zutritt in das Hausinnere.

Im Anschluss durchsuchten sie die Schränke und Schubladen in mehreren Zimmern und stahlen dabei Bargeld und Schmuck. Als die Einwohnerin in das Haus zurückkehrte, flüchteten die Unbekannten über den Garten zurück auf die Straße.

Hinweise erbeten: Polizei gibt Täterbeschreibung

Laut Mitteilung der Polizei sei ein Täter etwa 40 Jahre alt und knapp 1,75 Meter groß. Er trug einen Dreitagebart, habe eine kräftigere Figur, südosteuropäisches Aussehen und humpele beim Gehen und Rennen. Zur Tatzeit trug er eine Mütze, eine graue Jacke und eine schwarze ärmellose Weste.

Der Mittäter wird auf knapp 35 Jahre geschätzt und sei außerdem etwa 1,75 Meter groß. Er hat kurze dunkle bis schwarze Haare, sei schlank, habe ebenfalls ein südosteuropäisches Aussehen und trug auch einen Dreitagebart. Zur Tatzeit sei er komplett schwarz gekleidet gewesen, heißt es in der Mitteilung der Polizei weiter.

Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Zeugen gesucht

(0 78 1) 21 28 20

nach oben Zurück zum Seitenanfang