Skip to main content

Radtour mit ADFC-Kreisvorsitzenden

Hier wird es für Gaggenauer Fahrradfahrer gefährlich

Gaggenau hat im Fahrradklimatest des ADFC von 2020 die Note 3,95 bekommen. Der ADFC-Kreisvorsitzende Baden-Baden/Rastatt zeigt bei einer Radtour durch die Stadt, wo es Verbesserungspotenzial gibt.

Gemischte Gefühle: Grundsätzlich loben der ADFC-Kreisverbandsvorsitzende Ralph Neininger (links) und die Gymnasiastin Lina Schmidt die renovierte Flößerbrücke in Hörden. Aber den breiten Bügel sehen sie als Hindernis etwa für Lastenräder. Foto: Adrian Mahler

Durch Gaggenau führt die beliebte „Tour de Murg“. Für Fahrradfahrer mit Anhänger oder Taschen hört der Spaß auf, wenn sie von dem Radwanderweg auf die Flößerbrücke in Hörden abbiegen. Dort macht ein breiter Bügel das Durchkommen nahezu unmöglich.

Ralph Neininger bremst vor der Brücke ab und schüttelt den Kopf. „Das ist nicht radfahrfreundlich“, sagt der Kreisvorsitzende des ADFC Baden-Baden/Rastatt.

Statt des Bügels müsse dort ein einzelner Metallpfosten stehen. „Oft reichen kleine Maßnahmen“, sagt Lina Schmidt. Sie findet auch lobende Worte für die frisch renovierte Flößerbrücke. Der neue Fahrbelag sorge für mehr Sicherheit, sagt die 17-jährige Schülerin des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Gernsbach.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang