Skip to main content

Feuer

Forbach: Brand durch Schweißarbeiten ausgelöst

Die Feuerwehr hat am Donnerstag ein Feuer in einem Forbacher Wohnhaus löschen können. Bei dem Brand wurde niemand verletzt.

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz.
Die Ermittlungen dauern an (Symbolbild). Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Zu einem Brand in einem Wohnhaus ist es am Donnerstag im Ortsteil Kirschbaumwasen in Forbach gekommen. Wie die Polizei mitteilte, konnte die Feuerwehr größere Ausbreitungen des Feuers verhindern.

Schweißarbeiten als mögliche Brandursache

Der Brand konnte gestern Abend von einem Hauseigentümer in der Straße „Kirschbaumwasen“ bemerkt werden. Grund hierfür war eine starke Rauchentwicklung im zweiten Obergeschoss des Wohnhauses. Das Feuer breitete sich auf dem Holzboden der Etage bis auf eine Fläche von einem Quadratmeter aus.

Durch den Einsatz der Feuerwehrleute konnte der Brand jedoch vor einer größeren Ausbreitung gelöscht werden. Die Bewohner der Örtlichkeit blieben unverletzt.

Ursächlich für den Brand könnten Schweißarbeiten gewesen sein, die um die Nachmittagszeit an dem Haus betrieben worden sind.

nach oben Zurück zum Seitenanfang