Skip to main content

Fastnacht Forbach

Forbachs Narren rüsten sich für die Kampagne 2024

Die Zeit drängt. Auch die Talhutzel Forbach befinden sich mitten in den Vorbereitungen für die Fastnacht 2024. Das Programm umfasst zwei Prunk-Sitzungen, Rathaussturm und närrisches Treiben.

Mit einem bunten Programm starten die Talhutzel in die heiße Phase der Fastnacht
Mit einem bunten Programm starten die Talhutzel in die heiße Phase der Fastnacht Foto: Talhutzel

In den Fastnachtshochburgen des Murgtals laufen die Vorbereitungen für die närrische Zeit 2024 bereits auf Hochtouren. Die Kampagne ist kurz.

Der Startschuss fällt für manche Narrenzunft bereits wenige Tage nach dem Drei Königstag am 6. Januar. Auch der Karnevalsverein Talhutzel in Forbach steckt mitten in den Vorbereitungen für seine Prunk-Sitzungen am 2. und 3. Februar, Freitag und Samstag sowie sonntags für den Kinderfastnachtsball in der Murghalle.

Unter der Regentschaft von Prinzessin Lilly Spissinger und Prinz Steffen Dieterle rüsten sich Forbacher Karnevalisten für die heiße Phase der Fastnacht. Sketche und närrische Betrachtungen werden dann wieder für Lachsalven sorgen. In Vorbereitung sind 12 bis 14 Programmpunkte, die das Zwerchfell erschüttern werden, versprechen die Veranstalter.

Einen Auftritt wird wieder Ortsbüttel Max Schmied haben. Er liegt das ganze Jahr auf der Lauer, immer auf der Suche nach kommunalpolitischen Fettnäpfchen, um diese pointiert auf den Punkt zu bringen.

Die Talhutzel, die im vergangenen Jahr ihr 70-jähriges Bestehen feiern konnten, können aus einem großen Repertoire an Aktiven schöpfen. Immer wieder gern gesehene Gäste sind die Söhne Forbachs. Sieben muntere Karnevalisten, die bereit sind, keinem Spaß aus dem Weg zu gehen.

Prinzengarde präsentiert Showtanz

Neben den Aktiven des Vereins ist die Prinzengarde des Turnvereins Forbach und ihr Showtanz unverzichtbar für das Gelingen der Sitzungen.

Eine weitere Gruppierung, die regelmäßig und ordentlich für Stimmung sorgt, ist der örtliche Musikverein, ebenso wie die Sektkorken eine Gruppe aus Männern und Frauen mit schwungvollen Tanzeinlagen. Freuen darf sich das Publikum ebenfalls wieder über Christoph Merkel, Stefan Kneissler und die Band Rabbit Box. Die Sitzungen moderieren zum ersten Mal gemeinsam Lena und Nina.

Ebenfalls in Vorbereitung ist der Kinderball am Sonntagnachmittag. Beginn ist um 14.01 Uhr. Er ist eine der wenigen Bälle in der Region, so der Vorsitzende Thorsten Kottler, die mit einem eigenen echten Sitzungsprogramm für Kinder glänzen können. Zum Kinderprinzenpaar kürten die Karnevalisten Prinzessin Anna II. und Prinz Filip II.

Närrischer Brunch am Schmutzigen Donnerstag

Am schmutzigen Donnerstag laden die Fastnachter wieder zum närrischen Brunch ins Josefs Haus und einem ersten Rathaussturm mit Narrengericht ein. Vor Gericht hat Bürgermeister Robert Stiebler zu erscheinen.

Der telefonische Kartenvorverkauf für beide Sitzungen, Beginn um 19.11 Uhr, findet am 13. Januar 2024 von 10 bis 12 Uhr statt. Die Karten können bei Frank Beeren, 07228/9696916, bestellt und am Sonntag, 20. Januar, in der Murghalle abgeholt werden. In der Planung für den Fastnachtsdienstag (13. Februar) befindet sich ein Schlempenumzug vom Schulhof zum Mosesbrunnenplatz mit anschließendem närrischen Treiben. Der Umzug startet um 15.01 Uhr. Das Gesicht der Kampagne ist Christian Striebich. Sein Konterfei ziert den Kampagnenorden 2024.

nach oben Zurück zum Seitenanfang