Skip to main content

Bis zu 20 Urnen pro Baum

In Forbach eröffnet der erste Bestattungswald rund um Karlsruhe und Rastatt

Der Trend ist eindeutig: Immer mehr Menschen wollen sich im Wald beerdigen lassen. Ab kommendem Sommer geht das auch in Forbach-Herrenwies – nach 15-jähriger Planungszeit.

Gedenken in der Natur: Besuche am Baum des Verstorbenen können mit einem Waldspaziergang verbunden werden. Foto: FriedWald GmbH

Zwischen den Wurzeln, eineinhalb bis drei Meter vom Stamm entfernt, unter einem grünen Blätterdach, das leise rauscht, wenn der Wind durchfährt: Immer mehr Menschen wünschen sich diese letzte Ruhestätte im Wald.

Die Idee des Bestattungswaldes finde inzwischen auch auf dem Land Anklang, sagt Walter Dürr. Er ist Betriebsleiter der Murgschifferschaft, der 450 Hektar Wald von der Schwarzenbachtalsperre bei Forbach bis hoch nach Herrenwies und der Bühler Höhe gehören.

Seit 15 Jahren keimt in Dürr die Idee, im Murgtal einen Bestattungswald anzulegen. Jetzt kommt er: Bei der Herrenwieser Schwallung auf einer Höhe von etwa 700 Metern entsteht in den kommenden Monaten der Bestattungswald „Badener Höhe“.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang