Skip to main content

70 Teilnehmer

Friedlicher Protest bei unangemeldeter Demo gegen Corona-Maßnahmen in Gaggenau

Etwa 70 Menschen haben am Montag in Gaggenau gegen die Corona-Maßnahmen protestiert. Das Ordnungsamt ließ sie gewähren, obwohl die Veranstaltung nicht angemeldet war.

Bei dem unangemeldeten Protestzug gegen die Corona-Maßnahmen in Gaggenau zündeten die Teilnehmer auch Kerzen (Symbolfoto) an. Foto: XinHua/dpa

Die unangemeldeten Corona-Proteste in der Region sind auch in Gaggenau angekommen: Bei einem Montagsspaziergang von der Jahnhalle bis vor das Rathaus haben am Montag bis zu 70 Personen friedlich gegen mehrere Maßnahmen im Zusammenhang mit der Pandemie protestiert. Angaben der Stadtverwaltung zufolge war die Aktion nicht angemeldet.

Dazu aufgerufen wurde in diversen sozialen Kanälen im Internet, einen offiziellen Veranstalter habe es ebenso wenig gegeben wie eine Ansprache oder ähnliches. Zunächst hätten sich circa 20 Personen gegen 17.30 Uhr am Brunnen bei der Jahnhalle versammelt.

Kurz nach 18 Uhr seien es zwischen 60 und 70 gewesen, die gemeinsam in kleinen Gruppen zum Glasersteg und auf der rechten Murgseite zum Rathaus spazierten. Dort wurden Kerzen neben dem Eingang abgestellt. Kinder waren auch beteiligt.

Ordnungsamt stellt keine Verstöße bei Demonstration fest

Gegen 18.45 Uhr löste sich die Versammlung auf. Die Stadt war in Person von Ordnungsamtsleiter Dieter Spannagel vor Ort vertreten, ebenso die Polizei. Verstöße seien nicht festgestellt worden.

Teilnehmer berichteten dieser Redaktion, es handele sich um eine Aktion „von Leuten, die ihre Grundrechte wahrnehmen“. Man lege Wert auf friedliches Verhalten und hoffe auf eine faire Berichterstattung, die „in den gleichgeschalteten Medien ja nicht gewährleistet“ sei. Eine Teilnehmerin, die nach eigenem Bekunden in der Pflege arbeitet, betonte, dass sie weder Corona-Leugnerin noch Impfgegnerin sei. Aber die Corona-Impfungen seien keine richtigen Impfungen, weil auch Geboosterte das Virus noch übertragen und sich anstecken könnten.

nach oben Zurück zum Seitenanfang