Skip to main content

Test-Zelt in Gaggenau schließt

Geringe Nachfrage und strengere Vorgaben: Welche Coronatest-Stationen im Murgtal bleiben?

Die dm-Filiale in Gaggenau macht das Coronatest-Zelt am Marktplatz dicht. Ein Betreiber mehrerer Test-Möglichkeiten im Murgtal wartet indes noch auf eine Zulassung vom Gesundheitsamt. Denn: Teststationen müssen nun strengere Regeln einhalten.

Henidi Awas kennzeichnet den Wartebereich rund um das V.A. Testzentrum in der Gaggenauer Innenstadt mit Klebeband. Foto: Adrian Mahler

Benjamin Kunz baut das Test-Zelt vor dem Drogeriemarkt dm in Gaggenau ab. Der Mitarbeiter der Schnelltest-Station hat Feierabend. Trotzdem überwiegt bei ihm derzeit die Sorge, wie es beruflich weitergeht. Denn am 1. August wird das Zelt für Corona-Tests laut dm-Filialleiterin Ann-Kathrin Fink auf unbestimmte Zeit schließen – bis der Bedarf wieder größer ist.

„Wir haben derzeit fast keine Nachfrage“, sagt Fink den BNN. 15 Tests am Tag seien da schon relativ viel. „Das reicht nicht“, betont die Filialleiterin des Standorts Gaggenau.

Anbieter von Schnelltest-Möglichkeiten sind aktuell nicht nur mit einer geringeren Nachfrage konfrontiert, sondern auch mit neuen Vorgaben. Ab diesem Dienstag brauchen Test-Anbieter, die keine Arztpraxen, Apotheken, medizinische Labore oder Hilfsorganisationen sind, eine neue Zulassung und müssen eine Einzelbeauftragung durch das Gesundheitsamt erhalten.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang