Skip to main content

Kernsanierung geplant

Durchbruch bei der historischen Brückenmühle in Gernsbach

Die Brückenmühle war jahrzehntelang ein Sorgenkind der Stadt Gernsbach. Nun hat der Investor Stenner & Frank das historische Gebäude erworben. Es gibt schon konkrete Pläne für die Zukunft.

Bürgermeister Julian Christ (Mitte), Stadtbaumeister Jürgen Zimmerlin und Investor Bernd Frank (links) sind optimistisch, dass die Brückenmühle bald wieder in neuem Glanz erstrahlen wird. Foto: Nicoletta Arand

Ein Lichtblick nach dem jahrzehntelangen Leerstand: Der Investor Stenner & Frank hat die Brückenmühle in Gernsbach gekauft. Das teilten Bernd Frank, Geschäftsführer des Baden-Badener Unternehmens, und Bürgermeister Julian Christ (SPD) am Dienstag mit.

Bis ins Jahr 2023 soll das historische Gebäude am Tor zur Altstadt denkmalgerecht saniert werden. Danach sollen im Erdgeschoss Gewerbeeinheiten einziehen. In den Plänen des Investors ist etwa von einem Ladengeschäft, einer Boutique oder einem Friseur die Rede.

Zudem sei im nördlichen Teil des Gebäudes ein Gastronomiebetrieb plant, sagte Christ. Für diese soll an der Rückseite des Gebäudes – auf Höhe der jetzigen Pkw-Stellplätze – eine Terrasse gebaut werden.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang