Skip to main content

Wohl drei Kinder gestorben

Ermittler haben nach tödlichem Brand in Gernsbach „verdächtige Person“ im Blick

Nach dem tödlichen Brand in Gernsbach haben die Ermittler eine „verdächtige Person“ im Blick. Bei dem Feuer sollen drei Kinder gestorben sein.

Einsatzkräfte löschen ein Feuer in Gernsbach, bei dem drei Menschen gestorben sind. Nach dem Brand haben die Ermittler eine „verdächtige Person“ im Blick.
Bei dem verheerenden Feuer waren am vergangenen Donnerstag drei Menschen gestorben. Foto: Julian Rettig/dpa

Nach einem Brand in Gernsbach mit drei Toten haben die Ermittler eine „verdächtige Person“ im Blick. „Inwieweit diese mit den Geschehnissen in Verbindung steht, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen“, hieß es in einer Mitteilung vom Dienstag. Die Behörden gaben noch nicht bekannt, ob sie wegen Brandstiftung ermitteln.

Die Ursache des Feuers sei nach wie vor nicht geklärt. Unmittelbar vor dem Brand hatte es laut Polizei einen Streit zwischen zwei Familien gegeben. Ob dieser etwas mit dem Feuer zu tun hat, ist noch nicht klar.

Bei dem Brand waren am Donnerstag drei Menschen gestorben – bei ihnen handelt es sich vermutlich um drei Kinder im Alter von vier, acht und 14 Jahren, die nach dem Feuer vermisst wurden.

Brand in Gernsbach-Reichental: Menschen starben an Rauchgasvergiftung

Todesursache ist eine Rauchgasvergiftung. Das ist das Ergebnis der rechtsmedizinischen Untersuchung der drei geborgenen Leichname, die am Montag in Heidelberg stattfand.

Die eindeutigen Identifizierungen anhand von DNA-Untersuchungen dauern hingegen weiter an.

nach oben Zurück zum Seitenanfang