Skip to main content

Wildunfall

Fahrerflucht: Ein Autofahrer lässt ein angefahrenes Reh am Straßenrand bei Gernsbach liegen

Zu einem Wildunfall mit anschließender Fahrerflucht ist es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag bei Gernsbach gekommen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls.

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.
Die Polizei sucht nun den flüchtigen Autofahrer. (Symbolbild) Foto: Hendrik Schmidt/dpa/Symbolfoto

Ein totes Reh ist auf der L564 zwischen Gernsbach und Loffenau von den Beamten des Polizeireviers Gaggenau in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gefunden worden. Wie die Polizei mitteilte, sei ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug auf der Straße in Richtung Loffenau gegen 0 Uhr gefahren. 

Die Polizei vermutet, dass das Reh auf die Fahrbahn gesprungen sei und vom Auto erfasst wurde. Das Tier sei nach dem Aufprall sofort tot gewesen. Anschließend entfernte sich der Autofahrer unerlaubt von der Unfallstelle, ohne den Vorfall gemeldet zu haben. 

Die Polizei bittet nun um Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. 

Zeugen gesucht

(0 72 25) 9 88 70 



nach oben Zurück zum Seitenanfang