Skip to main content

Wolfgang Baecker ist Komparse beim Film

Gernsbacher spielt als Komparse bei den Südwest-Tatorten und den Fallers mit

Er war bei Filmen der drei Südwest-Tatorte dabei, bei der populären Schwarzwaldserie „Die Fallers“, bei einem Kinofilm, einer Netflix-Produktion und beim Trash-TV für RTL und Sat1. Wolfang Baecker aus Gernsbach erzählt von seiner schmerzlichen Erfahrung als Leiche, von Star-Allüren und Enttäuschungen.

Zwischen Liz Taylor und Marilyn Monroe: Wolfgang Baecker zuhause auf seinem Sofa in Gernsbach. Foto: Gundi Woll

Ihr Gesichtsausdruck ist hart und doch rollt sie, die Träne. Das Leben hat die junge Frau gezeichnet. Die feinen Fältchen in ihrem Gesicht zeigen das.

„Du kannst deine Erinnerungen nicht löschen, ohne dich selbst komplett auszulöschen“, sagt die Kommissarin und denkt dabei an ihren Vater, der vor ihren Augen erschossen wurde. Sie sitzt in einem Stuhlkreis mit sechs Männern und Frauen, die ebenfalls Traumatisches erlebt haben.

Einer aus dem Gesprächskreis ist Wolfgang Baecker aus Gernsbach. „Diese Szene aus dem Kehl-Straßburg-Krimi ‚Über die Grenze‘, die in einer Friedhofskapelle in Lahr spielt, war für mich das einschneidendste Erlebnis beim Film“, sagt der Komparse.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang