Skip to main content

200 Meter abwärts gerollt

Kleinbus macht sich in Gernsbach an steiler Straße selbstständig

Eine angezogene Handbremse hätte Schlimmes verhindert: Nachdem ein 22-Jähriger den Wagen abstellte, verließ er das Fahrzeug, ohne für ausreichende Sicherung zu sorgen. Die Quittung folgte prompt.

Das Fahrzeug wurde bei dem Vorfall stark in Mitleidenschaft gezogen. (Symbolbild) Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Ein Kleinbus hat sich am Samstagnachmittag in Gernsbach an einer steilen Straße selbstständig gemacht und einen hohen Sachschaden verursacht. Wie die Polizei meldete, parkte der 22-jährige Fahrer den Wagen gegen 16.15 Uhr vor einem Haus in der Straße „Schwannweg“.

Dabei vergaß er offenbar, die Handbremse an der abschüssigen Straße anzuziehen und somit ein Wegrollen des Wagens zu verhindern. So setzte sich der Kleinbus in Bewegung und rollte unkontrolliert etwa 200 Meter talwärts die Straße hinab. Am Steilhang Schwannweg/Bergleweg blieb er schließlich stecken, wobei eine Buche aus dem Boden gerissen wurde.

Der stark beschädigte Wagen musste mithilfe eines Krans geborgen werden. Der Sachschaden beträgt etwa 30.500 Euro.

nach oben Zurück zum Seitenanfang