Skip to main content

Erster Baggerbiss am 29. Januar 2020

Pfleiderer-Areal in Gernsbach: Warum es mehr als 15 Jahre bis zum Baubeginn dauerte

Vor einem Jahr am 29. Januar 2020 starteten die Arbeiten auf dem Pfleiderer-Areal in Gernsbach. Dort sollen künftig Wohnungen, zwei Lebensmittelmärkte und Naherholungsflächen entstehen. Es dauerte mehr als 15 Jahre, bis das Projekt starten konnte.

Monatelanger Stillstand: Auf dem Pfleiderer-Areal soll es im April weitergehen. Mittlerweile gibt es Fortschritte beim Thema Hochwasserschutz Foto: Hans-Peter Hegmann

In diesen Tagen ist es still auf den 25.000 Quadratmetern am Gernsbacher Ortseingang. Bis voraussichtlich April ruhen die Arbeiten auf dem Pfleiderer-Areal. Wegen einer Panne beim Reptilienschutz wird die Artenschutzprüfung wiederholt. So unscheinbar die Fläche gerade auch daliegt: Kein anderes Projekt im Murgtal hat in der jüngeren Vergangenheit für mehr kommunalpolitischen Sprengstoff gesorgt.

Vor genau einem Jahr rollten die ersten Bagger auf das Gelände. Es war der Startschuss für ein Vorhaben, das seit mehr als 15 Jahren Bestandteil unzähliger Diskussionen ist. Die BNN blicken zurück.

Im Jahr 2004 interessierten sich erstmals Investoren für das brach liegende Pfleiderer-Areal. Alexandra Klemme von der Pressestelle der Firma Pfleiderer bestätigte damals, dass „mehrere Interessenten da sind“. Die Firmen Lidl und Edeka verkündeten schließlich ihre Idee, auf dem Areal zwei Supermärkte zu errichten.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang