Skip to main content

Rätsel um Betonplatte

Straße in Gernsbach abgesackt – Rohrbruch blieb lange unentdeckt

Der Rohrbruch in der Gernsbacher Altstadt, der das Absacken einer Straße verursacht hat, hätte eigentlich viel früher entdeckt werden können.

Nach dem Wasserrohrbruch in der Gernsbacher Altstadt musste eine Straße gesperrt werden, weil sie unterspült wurde. Foto: Swantje Huse

Der Wasserrohrbruch in der Gernsbacher Altstadt ist weniger folgenschwer als zunächst befürchtet. Das erklärt der Leiter der Gernsbacher Stadtwerke Sean Brent gegenüber dieser Redaktion. „Die Unterspülung und Absenkung der Straße und des Gehwegs ist nur im Schadensbereich.“ Mit großflächigen Auswirkungen sei nicht zu rechnen.

Das sah zuerst ganz anders aus. In der Nacht von Freitag auf Samstag war es in der Hofstätte hinter der Brückenmühle zu einem Wasserrohrbruch gekommen, weshalb der Straßenabschnitt zwischen dem Gasthaus Sternen-Hirsch und dem Café Felix komplett gesperrt werden musste. Korrosion und Lochfraß waren laut Brent die Ursache für das Leck an der alten Trinkwasser-Gußleitung.

Das Heikle daran: Eigentlich hätte der Rohrbruch früher erkannt werden können – wenn über der schadhaften Leitung keine Betonplatte eingezogen wäre. „Weshalb die dort ist, ist völlig unklar“, so Brent.

Straße in Gernsbach abgesackt: Wieso verdeckte Betonplatte das gebrochene Rohr?

Auch das für die Straße zuständige Landratsamt wisse nicht, wieso sich die Platte dort befindet. Sie ist aber dafür zuständig, dass lange Zeit Wasser unbemerkt in den Untergrund sickern konnte und die Straße sowie den Gehweg unterspült hat.

Der Schaden soll aber schon bald behoben sein. Noch in der Nacht zu Samstag war das Rohr notdürftig repariert worden. Inzwischen steht fest, dass das alte Rohr auf einer Länge von fünf Metern ausgetauscht werden muss.

Nach Rohrbruch: Straße soll ab Donnerstag wieder befahrbahr sein

Die Bruchstelle unter der Betonabedeckung wurde schell repariert. Foto: Swantje Huse

Eingesetzt wird dann ein Kunststoffrohr. Durch den Austausch kann es kurzzeitig zu Versorgungsunterbrechungen kommen, so die Stadtwerke. Bereits am Mittwoch soll das Erdreich wieder verdichtet und die Straße neu geteert werden. „Wenn alles gut läuft, ist die Straße ab Donnerstag wieder befahrbar“, sagt Brent.

Bis dahin wird der Verkehr von und zur rechten Murgseite (Altstadtbrücke) über den Mühlgrabenweg geführt. Fahrzeuge aus Richtung Obertsrot können in die Hauptstraße oder die Waldbachstraße einfahren. Für den Verkehr aus Richtung Baden-Baden nach Gernsbach (Waldbachstraße) besteht die Möglichkeit der Umfahrung über die Schlossstraße Richtung Obertsrot.

Im Anschluss an den Austausch der Wasserleitung ist noch das Schiebergestänge im Kreuzungsbereich von Schlossstraße und Waldbachstraße zu erneuern, was weitere Verkehrsbehinderungen bis Freitag mit sich bringen wird.

nach oben Zurück zum Seitenanfang