Skip to main content

Bürgerwerkstatt am Donnerstag

Autofreie Zone in Gernsbach stößt auf gemischte Gefühle

Die Gastronomen in der Gernsbacher Altstadt haben unterschiedliche Meinungen zur Sperrung der Hauptstraße. Bei einem überwiegt der Ärger über die aktuelle Verkehrsführung.

Neutrale Haltung: Marija Silov, Inhaberin des Restaurants Dubrovnik, will sich bei der Debatte um die Sperrung der Hauptstraße auf keine Seite schlagen. Foto: Adrian Mahler

Aufgebrachte Bürger und zwei Unterschriftenaktionen: Bereits vor der zweiten Gernsbacher Bürgerwerkstatt an diesem Donnerstag scheint ein Streitthema festzustehen. Die probeweise Sperrung der Hauptstraße ist mehreren Anwohnern der Kornhaus- und Amtsstraße ein Dorn im Auge.

Sie klagen unter anderem über zu viel Verkehr und Lärm in Teilen der Altstadt. Zugleich profitiert die ansässige Gastronomie ihrer Ansicht nach nicht von der autofreien Zone.

Doch was sagen die Restaurant-Betreiber im historischen Kern Gernsbachs selbst dazu? Eine Umfrage zeigt, dass die Gefühle hinsichtlich der Sperrung bis Oktober gemischt sind.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang