Skip to main content

Baugenehmigung ist erteilt

Im Gaggenauer Eisenhöfer-Gebäude entstehen Lofts mit Murg-Blick und Carsharing

Der Weg für die Neugestaltung des alten Eisenhöfer-Gebäudes wurde bereits im November 2019 mit der Unterzeichnung des Vertrages durch den Investor freigemacht. Am Freitag übergab Bürgermeister Michael Pfeiffer die Baugenehmigung.

Eisenhöfer-Gebäude Gaggenau: Bürgermeister Michael Pfeiffer (1. von rechts) übergibt die Baugenehmigung an Thomas Zehnder (2. von rechts ) im Beisein von Christian Kopp (1. von links) und Projektentwickler Christian Heck. Foto: Joachim Kocher

Mit den Baumaßnahmen im Gaggenauer Eisenhöfer-Gebäude soll Mitte des Jahres begonnen werden. Projektleiter Christian Heck geht davon aus, dass spätestens Mitte bis Ende 2022 die ersten Wohnungseigentümer im Herzen der Stadt einziehen werden.

Projekt stand zwischenzeitlich auf der Kippe

Heck erinnerte auch daran, dass die ersten Gespräche zur Umsetzung des Projektes 2017 stattfanden. „Zwischendurch habe man auch überlegt, ob es nicht besser wäre, den Stecker zu ziehen. Das Projekt ist zwar eine Herausforderung, jedoch etwas Besonders, deshalb haben wir auch nicht resigniert, sondern weiter gemacht“. Planer Christian Kopp sprach von einer hochwertigen Baumaßnahme und betonte, dass Bauen im Bestand immer eine Herausforderung darstelle.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang