Skip to main content

Mehrere Klassen in Quarantäne

Infizierter Lehrer der HLA Gernsbach soll trotz Corona-Symptomen ohne Maske unterrichtet haben

Ein Lehrer an der HLA Gernsbach soll trotz Erkältungssymptomen unterrichtet und dabei keine Maske getragen haben. Nachdem er positiv auf das Coronavirus getestet wurde, mussten seine Klassen in Quarantäne. Die Schulleitung hält sich zu den Vorwürfen bedeckt.

Bestätigter Infektionsfall: Ein Lehrer der HLA Gernsbach soll trotz Erkältungssymptomen ohne Maske unterricht haben. Nachdem der Mann positiv auf das Coronavirus getestet wurde, mussten mehrere Klassen in Quarantäne. Foto: Susanne Dürr

Eine Schülerin hatte ihren Eltern berichtet, dass der Lehrer im Unterricht über einen längeren Zeitraum keine Maske getragen habe – obwohl er offensichtlich erkältet gewesen sei. Die Nachlässigkeit des Lehrers habe dazu geführt, dass auch Schüler ihren Mund-Nasen-Schutz abgenommen hätten.

„Ich möchte, dass die Lehrer nochmal an ihre Vorbildfunktion erinnert werden“, betont der Vater der Schülerin gegenüber den BNN. Auch andere Eltern hätten davon erfahren und die Schule kontaktiert.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang