Skip to main content

Pilotprojekt in der Corona-Pandemie

Stadt Gaggenau startet am Montag mit „Lolli-Test“ im Kindergarten Freiolsheim

Die Stadt Gaggenau startet am Montag im Kindergarten Freiolsheim einen „Lolli-Test“ auf PCR-Basis. Verläuft das Pilotprojekt erfolgreich, soll das Testverfahren auf alle rund 1.300 Kindergartenkinder in Gaggenau ausgeweitet werden.

Gut vorbereitet: Die Erzieherinnen des Kindergartens Freiolsheim wurden von Mitarbeiterinnen des Labors für den „Lolli-Test“ geschult. Foto: Liliana Erbesdobler

Die gute Nachricht: Die Große Kreisstadt Gaggenau, die noch am Freitag vergangener Woche einen sehr hohen Inzidenzwert von 287 verzeichnen musste, blickt aktuell wieder auf deutlich geringere Zahlen: Am Dienstag lag der Wert bei 227 und am Mittwoch bei 190 Infizierten, hochgerechnet auf 100.000 Einwohner.

Ungeachtet der schwankenden Zahlen will sich der regelmäßig im Rathaus zusammenkommende Corona-Krisenstab der Stadt aber nicht alleine auf Verordnungen „von oben“ verlassen, sondern bestmöglich eigene Akzente setzen.

So soll es für die rund 1.300 Kindergartenkinder in Gaggenau schon bald den so genannten „Lolli-Test“ geben – auf PCR-Basis und damit mit höherer Aussagekraft als die Schnelltests. Der städtische Kindergarten in Freiolsheim übernimmt eine Pilotfunktion, um die Abläufe kennenzulernen. Beginn ist am kommenden Montag, nachdem in dieser Woche die Erzieherinnen von einem Fachlabor eingewiesen worden sind.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang