Skip to main content

Naturschutzbehörde habe zugestimmt

Mehr Parkplätze für Gaggenauer Waldseebad: Am Wochenende werden Bäume gerodet

Für einen weiteren Parkplatz am Waldseebad in Gaggenau müssen Bäume weichen. Die Stadt beginnt schon am Wochenende mit den Arbeiten.

Waldabschnitt
Parkplatz statt Wald: Die Stadt Gaggenau will mehr Parkplätze am Waldseebad schaffen. Foto: Klemens Glaser, Stadt Gaggenau

Rund 1.000 Quadratmeter Wald, also zehn Ar, werden oberhalb dem Waldseebad gerodet. So soll die Parkplatznot gelindert werden. Am Samstag, 11. Februar, beginnen die Arbeiten. Dies hat die Gaggenauer Stadtverwaltung am Freitagnachmittag mitgeteilt. Die Naturschutzbehörde im Landratsamt habe zugestimmt.

Bereits in der ersten Saison des neuen Freizeitbades habe sich gezeigt, dass die Badbesucher häufig an der Zufahrtsstraße zum Waldseebad parkten, da alle Parkplätze voll belegt waren.

„Dadurch kam es regelmäßig zu problematischen Situationen aufgrund von Engstellen, die zudem auch eine große Herausforderung für Rettungs- und Einsatzkräfte darstellen“, gibt das Rathaus zu bedenken. Um die Rettungswege sicher zu stellen, soll mit dem weiteren Parkplatz die Situation entschärft werden.

Bereits beim Bau des alten Naturbads fielen Parkplätze weg

Nach Zustimmung der Naturschutzbehörde in Rastatt soll deshalb nun ein zusätzlicher Parkplatz oberhalb des schon bestehenden Waldparkplatzes entstehen. Die ersten Vorarbeiten auf der vorgesehenen Fläche beginnen mit der Rodung der Bäume.

Im zweiten Schritt sollen bis Frühlingsbeginn sämtliche Wurzelstöcke und weitere Grünpflanzen entfernt und die Fläche gemulcht werden. Auf der Fläche sollen zu Beginn der neuen Badesaison rund 30 bis 40 Fahrzeuge abgestellt werden können.

Bereits mit dem Bau des alten Naturbads waren Parkplätze weggefallen. Denn nur so konnte man den Platzbedarf für die notwendigen Regenerationsteiche schaffen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang