Skip to main content

Fasching trotz Corona

Narren-Aktionen in Gaggenau: Waren es geplante Umzüge oder spontane „Spaziergänge“?

In den Gaggenauer Stadtteilen Bad Rotenfels und Hörden hat es am Wochenende entlang der bekannten Umzugsstrecken „Spaziergänge“ maskierter Narren gegeben. In einem Fall ist die Polizei eingeschritten. Das sagen Stadtverwaltung und Teilnehmer.

In Rottweil sind die Narren am Rosenmontag trotz Corona unterwegs. Auch in Gaggenau kam es am Wochenende zu Aktionen. Waren die geplant? Foto: Sebastian Gollnow picture alliance/dpa

Waren es nun kleine Fastnachtsumzüge oder spontane Spaziergänge verkleideter Narren? Darüber gehen aktuell die Meinungen auseinander, auch innerhalb der Fastnachtsvereine.

Tatsache ist: Am Wochenende haben sich zu den bekannten Zeiten, in denen in Hörden und in Bad Rotenfels seit Jahren die großen Umzüge stattfinden, mehrere maskierte Narren auf die Umzugsstrecken begeben.

Versichert wird aus Teilnehmerkreisen, dass es sich um spontane Aktionen ohne Absprache gehandelt habe. Bei einer Kontrolle in der Rotenfelser Mühlenstraße löste die Polizei eine Ansammlung von etwa zehn Personen auf. Die BNN haben nachgefragt.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang