Skip to main content

Investor rechnet bald mit Baugenehmigung

Neugestaltung des alten Eisenhöfer-Gebäudes in Gaggenau lässt auf sich warten

Der Investor rechnet noch dieses Jahr mit einer Baugenehmigung. Doch im Moment hängt die Neugestaltung des Eisenhöfer-Gebäudes weiter in der Warteschleife. Stellungnahmen aus den Ämtern stehen aus.

Aktuell nur Kik und Leerstand: Der Investor will an der Ecke Hauptstraße/Theodor-Bergmann-Straße bis zu 21 Wohnungen auf fünf Stockwerken realisieren. Foto: Joachim Kocher

Vor fast einem Jahr wurde der Weg für die Neugestaltung des alten Eisenhöfer-Gebäudes in Gaggenau freigemacht. Im November des vergangenen Jahres hatte der Investor den entsprechenden Vertrag unterzeichnet. Doch die Umsetzung des Projektes lässt seither auf sich warten.

So steht die Baugenehmigung aktuell noch aus, wie Christian Kopp, Geschäftsführender Gesellschafter der Kopp-Ingenieurgesellschaft in Baden-Baden, auf BNN-Anfrage sagte. Er geht jedoch davon aus, dass er noch in diesem Jahr die Baugenehmigung erhalten wird.

Auch Gaggenaus Pressesprecherin Judith Feuerer betonte, dass „der Entscheidungstermin noch ausstehe“, man rechne jedoch Mitte/Ende November damit. Aktuell würden noch einzelne Stellungnahmen der beteiligten Ämter abgewartet, erklärte sie auf BNN-Anfrage.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang