Skip to main content

Abfallwirtschaftsbetrieb Rastatt äußert sich

PFC und Sondermüll: Deponie-Pläne in Gaggenau bereiten Bürgern Sorgen

Die Bürgerinitiative „Keine Deponieerweiterung – Kein PFC“ fürchtet neben Lärm, Luftverschmutzung und zusätzlichem Lieferverkehr auch PFC und Sondermüll.

Umstrittenes Vorhaben: Der Abfallwirtschaftsbetrieb Rastatt will die Deponie „Hintere Dollert“ in Gaggenau-Oberweier länger betreiben als ursprünglich vorgesehen. Bürger wehren sich dagegen. Foto: Hans-Peter Hegmann

Der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) will zwei Bereiche der Deponie so überbauen, dass 650.000 Kubikmeter zusätzliches Nutzvolumen entstehen. Dabei erwägt er, einen Bereich für Ablagerungen zu reservieren, die per- und polyfluorierte Chemikalien (PFC) enthalten.

Bürger aus Oberweier und Umgebung stellen sich gegen beide Vorhaben. Zwischenzeitlich hat der AWB angekündigt, alternative Standorte für eine PFC-Deponie zu prüfen. Doch das ist nur ein Etappensieg für die Deponie-Gegner.

Unsere Redaktion hat nachgehakt: Was sagt der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Rastatt zu diesen Themen?

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang