Skip to main content

28 Einsatzkräfte beteiligt

Polizei ermittelt in Gaggenau-Oberweier nach Brand von Gartenhütte

Die Polizei ermittelt nach dem Brand einer Gartenhütte in Gaggenau-Oberweier am Donnerstagnachmittag. Wie die Beamten mitteilen, löste möglicherweise unsachgemäß entsorgte Kohle das Feuer aus.

Die Frontscheibe eines Einsatzwagens zeigt den Schriftzug Feuerwehr (Symbolbild). Foto: Rake Hora

Nach dem Brand einer Gartenhütte im Bereich „Hintere Dollert“ in Gaggenau-Oberweier am Donnerstagnachmittag, hat die Polizei Ermittlungen eingeleitet. Wie die Beamten mitteilen, brach das Feuer gegen 13.50 Uhr aus.

Im Verlauf fielen eine Gartenhütte und ein Wohnanhänger den Flammen zum Opfer. Den Gesamtschaden kann die Polizei bisher noch nicht beziffern. Möglicherweise verursachte unsachgemäß entsorgte Kohle das Feuer.

Mit sechs Fahrzeugen und 28 Männern waren die Feuerwehren Gaggenau und Oberweier im Einsatz. Zeugen, die zur Entstehung des Brandes Angaben machen können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer (0 72 25) 9 88 70 mit den Ermittlern des Polizeireviers Gaggenau in Verbindung zu setzen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang