Skip to main content

„War nur eine Frage der Zeit“

Positiv auf Corona getestet: Leiter der Gaggenauer Altenhilfe in Quarantäne

Peter Koch, Leiter der Gaggenauer Altenhilfe, die in der Stadt mehrere Einrichtungen unterhält, befindet sich nach einem positiven Test in Quarantäne. Derweil ist die Zahl der Erkrankten im Oskar-Scherrer-Haus rückläufig.

Positiv getestet: Altenhilfe-Geschäftsführer Peter Koch ist in Quarantäne. Foto: G.Modlich DENKwirkstatt

Altenhilfe-Geschäftsführer Peter Koch befindet sich in häuslicher Quarantäne. Koch, der auch Leiter des Pflegebündnisses Mittelbaden ist, sagte am Freitag im Telefongespräch mit den BNN: „Letztlich war es nur eine Frage der Zeit.“ Er habe zur Wochenmitte leichte Erkältungssymptome gehabt und sei daraufhin positiv getestet worden. Die Symptome weise er nach wie vor auf.

Auch eine Verwaltungsangestellte der Gaggenauer Altenhilfe, die zu seinem Stab gehört, sei positiv getestet worden und in Quarantäne. Koch verwies auf die Dauerbelastung aller Mitarbeiter in den vergangenen Monaten aufgrund der stets neuen Anforderungen wegen Corona, was als zusätzliche Aufgabe zur Pflege hinzugekommen sei. Im Betreuten Wohnen des Helmut-Dahringer-Quartiershauses sei auch eine Bewohnerin positiv auf das Virus getestet worden, auch sie befindet sich in Quarantäne.

Das Oskar-Scherrer-Haus, eines von drei Heimen der Altenhilfe, das wie berichtet stark betroffen war, befinde sich in Sachen Corona „in der abklingenden Phase“, so Koch weiter. Aktuell seien noch 18 Bewohner sowie zehn Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. 39 Personen seien inzwischen wieder genesen.

51 Bewohner und 23 Mitarbeiter waren betroffen

Seit Mitte November, als der erste positive Fall in dem Haus in der Willy-Brandt-Straße registriert worden sei, habe man auch sieben Verstorbene beklagen müssen; die Menschen seien aber „mit Corona gestorben, nicht an Corona“, betonte der Geschäftsführer gegenüber dieser Zeitung, da sie überwiegend an starken Vorerkrankungen gelitten hätten. Trotz hoher Hygiene- und Schutzstandards hatte sich das Virus im Haus immer weiter ausgebreitet. In Summe waren 51 Bewohner und 23 Mitarbeiter betroffen gewesen.

Ein Besuch der Angehörigen in allen drei Pflegeheimen der Gaggenauer Altenhilfe - also auch im Oskar-Scherrer-Haus - sei ab sofort wieder möglich, so Peter Koch, und zwar höchstens zwei Personen pro Bewohner pro Tag. Das Haus darf ausschließlich mit zertifizierten FFP-2-Masken betreten werden, die während des gesamten Aufenthalts zu tragen sind. Auch im Haus und auf den Zimmern sind die Abstandsregeln einzuhalten.

nach oben Zurück zum Seitenanfang