Skip to main content

Studios stehen vor Herausforderungen

Schluss mit bunt: Gaggenauer Tätowierer kritisieren EU-Farbenverbot

Die Reach-Verordnung verbietet künftig Bestandteile von Tattoofarben. Tätowierer aus Gaggenau monieren, dass dadurch übergangsweise fast alle Farben verboten seien.

ein Tätowierer bei der Arbeit
Meist in schwarz-weiß: Arianit Ademi tätowiert in seinem Red&Black-Studio in Gaggenau fast ausschließlich monochrome Werke. Die neue Verordnung macht ihm deshalb keine großen Sorgen. Foto: Arianit Ademi

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang