Skip to main content

Konzert für die Transplantationsforschung

Gernsbacher Sänger Gino Pellegrino plant nach schwerer Krankheit Comeback

Im Frühjahr 2020 war der Risikopatient Gino Pellegrino aus Gernsbach-Hilpertsau schwer an Covid-19 erkrankt und befürchtete, seinen 50. Geburtstag nicht mehr zu erleben. Jetzt zu seinem 51. Geburtstag tritt der Sänger und Entertainer wieder auf - und er plant eine große Veranstaltung.

Ein Drehort ist die Gernsbacher Altstadt: In seinem neuen Videoclip geht es für Gino Pellegrino und seine Ehefrau Adriana um die Liebe in Zeiten von Corona. Foto: Gino Pellegrino

Gino Pellegrino ist ein emotionaler Mensch. Auch ein musikalischer. Deshalb liegt es nahe, dass er seine Botschaften per CD und Video-Clips transportieren möchte.

Denn er hat einiges mitzuteilen, kamen doch die letzten rund 18 Monate einer Achterbahnfahrt des Lebens gleich. Jetzt will er aufrütteln und mithelfen, damit sich in Deutschland mehr Menschen für eine Organspende entscheiden.

Er selbst hat einer Nierenspende sein Leben zu verdanken und war als Risikopatient im Frühjahr 2020 schwer an Covid-19 erkrankt. Damals glaubte der dreifache Familienvater, seinen 50. Geburtstag nicht mehr zu erleben. An diesem Samstag wird er 51. Und er plant eine große Veranstaltung für das Spätjahr, wie er im BNN-Gespräch erzählt.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang