Skip to main content

Ausstellung für Fans

Sobald der Lockdown vorbei ist, kann Tony Marshall Museum in Gaggenau-Moosbrunn öffnen

Das Museum ist in der Blockhütte des Hotels „Mönchhof“ entstanden. An seinem 83. Geburtstag kam Sänger und Entertainer Tony Marshall sogar persönlich vorbei. Allerhand Exponate des Künstlers werden künftig zu sehen sein.

Unzählige Fastnachtsorden hängen am Narrenbaum von Sänger Tony Marshall. Foto: Joachim Kocher

Die Galerie sollte schon längst fertiggestellt sein, doch Corona machte dem Ehrenbürger aus Baden-Baden ein Strich durch die Rechnung. Die Galerie will man nunmehr eröffnen, sobald Corona dies zulässt und die ersten Gäste auch wieder den “Mönchhof“ in Moosbronn ansteuern können.

Die Galerie des 83-jährigen Künstlers aus Baden-Baden wird dann während den Öffnungszeiten des Hotels oder nach Absprache geöffnet sein. Durch die Ausstellung wird Frank Füchtenschnieder die interessierten Gäste führen.

Für einen Fan des Sängers ist der Besuch in Galerie ein absolutes Muss, sagte Füchtenschnieder, zumal auch Veranstaltungen mit dem Künstler aus dem benachbarten Baden-Baden künftig in der Blockhütte stattfinden werden. Tony Marshall hatte in der Vergangenheit auch schon eine Galerie in Baden-Baden.

Vorfreude auf die Fans

Auf die Idee nunmehr in Moosbronn ein kleines Museum einzurichten, kam Tony Marshall schon Mitte 2019. Als Marshall auf Füchtenschnieder zukam und seine Überlegungen dem Gastronom aus Moosbronn vorstellte, war dieser sofort begeistert und sagte: „Ja, das machen wir“.

Die Familie Füchtenschnieder verfügt neben einem Hotel, das von Sohn Michael geführt wird, auch über eine große Blockhütte, die unter anderem für die Durchführung von Feierlichkeiten genutzt wird, in dem aktuell auch die Galerie eingerichtet wird. Füchtenschnieder hat schon sehr viel Zeit in das Projekt investiert, freut sich jedoch darauf, bis die ersten Fans von Tony Marshall begrüßt werden können.

Zu sehen sind in der Galerie hunderte von Fotos, die zumeist von dem Baden-Badener Fotografen Klaus Schultes stammen, der den Künstler bei vielen Auftritten weltweit begleitet hat. Auf den Fotos ist Tony Marshall unter anderem mit zahlreichen namhaften Künstlern, wie beispielsweise Rudi Carell, Vico Torriani und dem erst jüngst verstorbenen Gotthilf Fischer, sowie Politikern zu denen Franz-Josef Strauß gehörte, verewigt.

Ausgestellt in einige Vitrinen sind aber auch zahlreiche Goldene Schallplatten, die der „Fröhlichmacher der Nation“ für seine erfolgreichen Hits, zu denen in erster Linie die „Schöne Maid“ gehört, erhielt. Aber auch zahlreiche Zeitungsartikel aus vergangenen Zeiten, Urkunden und Pokale sind in der Galerie des Künstlers, der vor einiger Zeit einen Schlaganfall erlitt und mehrmals in der Woche zur Dialyse muss, ausgestellt.

300 Quadratmeter große Hütte

Zu den Ausstellungsstücken gehört auch das Bundesverdienstkreuz, mit dem der Künstler ausgezeichnet wurde, sowie unzählige Fastnachtsorden, die an Tonys Narrenbaum in der 300 Quadratmeter großen Hütte hängen.

Aber auch Exponate von befreundeten Persönlichkeiten, wie beispielsweise Uwe Seeler, sind in der Galerie in Moosbronn zu sehen. Hierbei handelt es sich um einen Goldenen Fußballschuh.

nach oben Zurück zum Seitenanfang