Skip to main content

Nachmieterin gefunden

Warum die Gaggenauer Bäckerei Braun die Filiale an der Carl-Benz-Schule schließt

Die Bäckerei Braun schließt an diesem Freitag ihre Filiale an der Carl-Benz-Schule in Gaggenau. Damit gibt es nur noch zwei Filialen des Oberinnungsmeisters. Sind die Energiekosten schuld?

Bäckerei Braun, Filialschließung
Geschlossen: Die Filiale der Bäckerei Braun an der Carl-Benz-Schule schließt. Ein Nachfolger mit ähnlichem Sortiment ist bereits gefunden. Foto: Swantje Huse

Sie hatte sowieso nur vormittags geöffnet und an den Wochenenden nie – die kleine Filiale der Bäckerei Braun in der Konrad-Adenauer-Straße. Am Freitag gingen die letzten Brötchen über die Theke. Nach zehn Jahren gegenüber der Carl-Benz-Schule gibt der Inhaber den Standort auf.

„Es ist nicht das, was wir uns vorgestellt haben“, zieht Innungsobermeister Oliver Braun Bilanz und stellt klar: „Wir haben uns schon lange mit dem Gedanken getragen, die Filiale zu schließen.“ Die aktuell dramatisch steigenden Energiekosten und auch der in der Branche grassierende Fachkräftemangel seien jedenfalls „definitiv nicht“ der Grund für die Schließung.

„Wir haben hier eine Verkäuferin, die macht schon ordentlich Umsatz“, erklärt Braun. Allerdings eben nur dann, wenn die Schule geöffnet sei. „Ansonsten dümpelt es so vor sich hin.“ Da nun sowieso der Mietvertrag auslief, sei die Entscheidung zur Schließung gefallen. „Was mit dem Laden passiert, weiß ich nicht.“

Es wird weiter Backwaren an der Gaggenauer Schule geben

Ganz anders Willi Bauer. Er ist der Vermieter des Ladens und bereitet derzeit einen neuen Mietvertrag vor. Das rote „Zu vermieten“-Schild, das am Freitagmorgen noch im Schaufenster hing, ist inzwischen verschwunden. Dass er recht nahtlos einen Übergang hinkriegen würde, daran hat Bauer nicht gezweifelt, wie er gegenüber der Redaktion erzählt. „Das ist ja schon eine fast exponierte Lage.“

Auf das Schild haben sich gleich mehrere Interessenten bei Bauer gemeldet. Zum Zug kommen wird nun eine Unternehmerin, die „ein vergleichbares Sortiment“ wie die bisherige Bäckereifiliale anbieten will – aber als Selbstständige. Der Mietvertrag beginne zum neuen Jahr. Wann genau das Geschäft eröffnet, kann Bauer noch nicht sagen. „Das hängt davon ab, wie viel umgebaut und renoviert werden muss.“

nach oben Zurück zum Seitenanfang