Skip to main content

Situation entspannt sich

Kaum Nachfrage bei Impfaktion in Weisenbach

Stell dir vor es ist Impfaktion, und keiner geht hin: Die Hausärzte am Zimmerplatz in Weisenbach haben 115 Impfdosen von J&J aber nur vier Anmeldungen. Bald läuft aber der Impfstoff ab und muss weggeworfen werden. Deshalb rühren die Ärzte nun die Werbetrommel.

Glaubt an eine gute Durchimpfung: Die geringe Resonanz auf die Aktionstage wertet Allgemeinmedizinerin Tanja Gerlach als Zeichen für eine gute Impfquote im oberen Murgtal. Foto: Reinhold Bauer

Tanja Gerlach leitet die Hausärztepraxis am Zimmerplatz in Weisenbach. Seit Ostern impfen sie und ihre drei angestellten Kolleginnen gegen Corona.

Immer wieder hat sie auch Impfaktionen angeboten. Mit großem Zulauf. „Die waren alle voll und ruckzuck alle Termine weg“, erzählt Gerlach.

1.600 Dosen sind in der Praxis inzwischen verimpft worden. Doch jetzt werden die Ärztinnen ihren Impfstoff nicht mehr los.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang