Skip to main content

Am Mittwoch

35-Jähriger begibt sich am Bahnhof Achern in Lebensgefahr

Ein Regionalexpress hat am Mittwoch am Bahnhof Achern eine Notbremsung einleiten müssen. Ein Mann befand sich im Gleisbereich.

Gleise sind an einem Bahnhof im Schotterbett verlegt.
Der Mann befand sich im Gleisbereich als ein Regionalexpress den Bahnhof verlassen wollte. (Symbolbild) Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Ein Mann hat sich am Mittwoch am Bahnhof Achern in Lebensgefahr gebracht. Wie die Polizei mitteilte, sei der 35-Jährige beinahe von einem Zug erfasst worden.

Der Mann befand sich gegen 16 Uhr im Gleisbereich, als ein Regionalexpress in Richtung Bühl den Bahnhof verließ.

Mann war offensichtlich betrunken

Der Triebfahrzeugführer gab daraufhin einen Achtungspfiff ab, leitete unverzüglich eine Schnellbremsung ein und kam noch rechtzeitig zum Stillstand.

Der 35-Jährige wurde durch den Triebfahrzeugführer und einen Zugbegleiter aus dem Gleisbereich gebracht. Da der Mann offensichtlich stark alkoholisiert war, wurde er zu seinem eigenen Schutz in Gewahrsam genommen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang