Skip to main content

Totalschaden

Unfall in Achern: Mann nennt Hase als Grund für Vollbremsung

Eine 18-Jährige ist in der Nacht zum Freitag in Achern mit einem vor ihr fahrenden Auto zusammengeprallt. Zuvor soll ein Tier im Spiel gewesen sein.

Kaum von seiner Umgebung zu unterscheiden ist ein Feldhase, der sich in eine Ackerfurche in der hessischen Wetterau flach auf den Boden presst. +++ dpa-Bildfunk +++
Laut einem Beteiligten lief vor dem Unfall ein Hase über die Straße (Symbolbild). Foto: Boris Roessler/dpa

Zwei Autos sind in der Nacht zum Freitag in Achern zusammengestoßen. Wie die Polizei mitteilte, fuhr eine 18-Jährige gegen 0.30 Uhr im Stadtteil Gamshurst auf das Fahrzeug eines 23-Jährigen auf.

Schaden an beiden Autos

Zuvor soll der 23-Jährige eine Vollbremsung eingelegt haben. Der Grund dafür sei laut seinen Angaben ein Hase gewesen. Das Tier habe plötzlich die Straße überquert.

Die 18-Jährige reagierte der Polizei zufolge zu spät auf das Bremsmanöver. Anschließend kam es zu einem Totalschaden an ihrem Auto. Insgesamt entstand an beiden Autos ein Schaden in Höhe von 25.000 Euro.

nach oben Zurück zum Seitenanfang