Skip to main content

Nötigung im Straßenverkehr

34-Jähriger bedrängt Frau und baut Auffahrunfall in Achern

Ein 34-Jähriger hat eine 34-Jährige am Mittwoch im Verkehr in Achern genötigt und infolgedessen einen Auffahrunfall verursacht. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Leuchtschrift „Unfall“ auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. (Symbolfoto) Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Ein 34-jähriger Mann hat eine 34-Jährige am Mittwochmorgen gegen 7.30 Uhr in der Kaiser-Wilhelm-Straße im Verkehr in Achern genötigt und infolgedessen einen Auffahrunfall verursacht.

Nach Angaben der Polizei fuhr die 34-Jährige aufgrund von stockendem Verkehr in verlangsamter Geschwindigkeit in Richtung Bahnhof. Der hinter ihr fahrende Mann nötigte die 34-Jährige mehrfach durch Lichthupen und Hupen. Schlussendlich stieg er aus und schrie die Frau an ihrem Autofenster an. Nachdem der 34-Jährige wieder in sein Fahrzeug stieg, fuhr er der 34-Jährigen auf.

Beim Unfall kam ein unbeteiligter Zeuge und Fahrer hinzu und stellte den 34-Jährigen zur Rede. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht nun nach dem beschriebenen eingreifenden Fahrer und weitere Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können. Hinweise werden unter der Rufnummer (0 78 41) 7 06 60 entgegengenommen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang